Englisch


Sammlung Hermann Gerlinger - Auktion endet am 15.04.2023 ab 15:00 Uhr

Katalog Online > Klassische Moderne  >  Expressionismus  |  Ernst Ludwig Kirchner


Ernst Ludwig Kirchner
Ophelia, 1921
Lithografie
Aktuelles Gebot:
€ 3.000
Schätzpreis:
€ 3.000
Ende: 15.04.23 16:01:00 (22 Tage, 03h:48m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
Gebot zzgl. 32 % Aufgeld (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 68,50 €,
innerhalb der EU 130,53 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.


Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Objektbeschreibung
Ophelia. 1921.
Lithografie.
Gercken 1141 II. Dube L 415 (II). Schiefler L 405. Signiert und bezeichnet "Handdruck". Verso mit dem Nachlassstempel des Kunstmuseums Basel (Lugt 1570 b) sowie der handschriftlichen Registriernummer "L 405 I". Eines von nur vier bekannten Exemplaren und eines von nur drei bekannten Exemplaren des zweiten Druckzustands. Auf gelblichem Velin. 59,8 x 50,8 cm (23,5 x 20 in). Papier: 73 x 56,6 cm (28,7 x 22,2 in).

• Detailreicher, nahezu malerischer Handdruck des Künstlers.
• Eines von nur drei bekannten Exemplaren dieses Druckzustands, von denen sich ein Exemplar im Kirchner Museum in Davos befindet.
• Ein Exemplar dieser Lithografie wird erstmals auf dem internationalen Auktionsmarkt angeboten (Quelle: artprice.com).
• Im Entstehungsjahr 1921 beschäftigt sich Kirchner in seinen druckgrafischen Arbeiten mit den Werken William Shakespeares, neben Ophelia entsteht auch ein Holzschnitt über den Tod von Kleopatra ("Die Selbstmörderin", Yale University Art Gallery)
.

PROVENIENZ: Nachlass des Künstlers (verso mit dem Stempel, Lugt 1570 b).
Sammlung Hermann Gerlinger, Würzburg (mit dem Sammlerstempel, Lugt 6032).

AUSSTELLUNG: Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 1995-2001).
Kunstmuseum Moritzburg, Halle an der Saale (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2001-2017).
Buchheim Museum, Bernried (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2017-2022).

LITERATUR: Heinz Spielmann (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Sammlung Hermann Gerlinger, Stuttgart 1995, S. 272, SHG-Nr. 398 (m. Abb.).
Hermann Gerlinger, Katja Schneider (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Bestandskatalog Sammlung Hermann Gerlinger, Halle (Saale) 2005, S. 351, SHG-Nr. 786 (m. Abb.).

Sehr schöner Gesamteindruck. Seitliche Kanten minimal unregelmäßig geschnitten. Kanten mit wenigen, kleineren geschlossenen Fehlstellen und Einrisschen, links an einer Stelle bis an die Darstellung heranreichend. Im Rand leicht knittrig und mit vereinzelten winzigen Papierausdünnungen sowie links oben mit einer geglätteten Knickspur. Links unten im Rand mit drei sowie rechts unten in der Darstellung mit einem kleinen, hinterlegten Löchlein. Im Passepartoutausschnitt minimal gebräunt.
Ernst Ludwig Kirchner
Ophelia, 1921
Lithografie
Aktuelles Gebot:
€ 3.000
Schätzpreis:
€ 3.000
Ende: 15.04.23 16:01:00 (22 Tage, 03h:48m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
Gebot zzgl. 32 % Aufgeld (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 68,50 €,
innerhalb der EU 130,53 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.


Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.